Ulrich LEHMANN: Vor 80 Jahren: Der “Eintopfsonntag” wird eingeführt

Vor 80 Jahren: Der “Eintopfsonntag” wird eingeführt

„Am 1. Oktober 1933 (fand) der erste so genannte Eintopfsonntag im Deutschen Reich statt. Während des NS-Regimes wiederholte er sich jeweils am ersten Sonntag der Monate Oktober bis März. Die Bevölkerung und die Restaurants waren auf Anordnung der Reichsregierung verpflichtet, nur einfache Eintopfgerichte zu verzehren bzw. anzubieten. (…) Auch Adolf Hitler nutzte die Volkstümlichkeit der Hausmannskost, um durch sein öffentliches Eintopfessen eine scheinbare Gleichsetzung von ‚Volk und Führer‘ zu demonstrieren.“

(Quelle: Deutsches Historisches Museum Berlin*)

Beispiel aus dem Jahr 1935 für Kassel: „Für den 14. Oktober sind lediglich folgende drei Eintopfgerichte zugelassen: 1. Löffelerbsen mit Einlage; 2. Nudelsuppe mit Rindfleisch; 3. Gemüsetopf mit Fleischeinlage (zusammengekocht). Zu Löffelerbsen ’Einlage’ entweder Wurst, Schweineohr oder Pökelfleisch. Für die folgenden Eintopfsonntage werden entsprechende Gerichte jeweils festgelegt.“ (Quelle: Wikipedia, Artikel ‚Eintopfsonntag‘)

_____________________________________________________

*Online-Beitrag: http://www.dhm.de/lemo/html/nazi/innenpolitik/eintopf/

 

Ulrich LEHMANN

Ulrich LEHMANN

10 Berufsjahre in Private Equity & Consulting sowie mehr als 15 Jahre operative inter-nationale Tätigkeit in Führungspositionen. Seit 8 Jahren betätigt er sich als Executive Interim Manager erfolgreich bei Transformationen und im Change Management bzw. in CFO- & CEO-Positionen (Vakanzüberbrückung).


Leave a Reply


About us

Bonds & Shares is a participatory non-Profit information platform for, through and by experts in finance and business.


CONTACT US

CALL US ANYTIME